Der Gitarrenspieler

Auf dem Marktplatz, neben Tschibo 

Hab‘ ich ihn zuerst gehört.

Saß auf ner Decke, ohne Schuhe,

Und tat als ob ihn das nicht stört.


Und er spielt für sie Gitarre,

Schenkt ein Lächeln, wenn er kann.

Und ich bleibe und verharre,

Lausche einfach dem Gesang.

  

Jeden Montag, jeden Dienstag

Kann man ihn dort spielen seh’n.

Die Leute kennen seine Lieder,

Und bleiben trotzdem mit mir steh’n.

 

Und er spielt für sie Gitarre,

Schenkt ein Lächeln, wenn er kann.

Und ich bleibe und verharre,

Lausche einfach dem Gesang. 

 

Auch auf dem Marktplatz, neben Tschibo

Ist es im Winter viel zu kalt.

Die Decke fort, auch die Gitarre.

Ich hoffe auf den Frühling bald.

 

Dann spielt er wieder Gitarre,

Schenkt ein Lächeln, wenn er kann.

Und ich bleibe und verharre,

Lausche einfach dem Gesang.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s