Ein zerschriebenes Gedicht

Ungeschriebene Briefe mit

Ungesagten Worten.

Ungehörte Gefühle einer

Ungelebten Liebe.

   

Die Zukunft zerplant,

Die Träume zerträumt.

Das Leben zerlebt,

Die Liebe zerliebt.

 

Dann das Unmögliche:

Ein nächtlicher Regenbogen

Und Lebendiger Buntschatten.

Eine Spur aus Wortkrumen

Führte mich zum Tempel der Gedanken.

 

Wo Traum und Realität Gedankenkinder gebären,

Da werde ich sein. Immerwährend. 

  

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s