Deine Seele

In meinen Händen

Halte ich deine Seele –

Zart und zerbrechlich .

 

So wie ein Feuer

Nur kleiner und viel schwächer.

Ich beschütze sie.

 

Doch deine Seele

Will meinen Schutz nicht länger.

Ich gebe sie frei.

 

Sie lässt mich zurück.

Steht auf eigenen Beinen.

Ein schwaches Flackern.

 

 

Heute regnet es.

Ob deine Glut wohl noch glimmt?

Dein Seelenfeuer.

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s