Worte für die Seele

„Ich bin wirklich froh, dass ich dich habe“, überraschte sie mich mit einem plötzlichen Themenwechsel. Es klang, als hatte sie diesen Satz schon lange loswerden wollen. 

„Ich bin auch froh, dich zu haben“, kamen meine Worte hinzu. Wieso hatte ich ihr das eigentlich noch nie zuvor gesagt?  

Mir fiel kein Grund ein.   

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s