Nachtmahr

Nassgeschwitzt dem Alb entkommen:

Angst klebt noch in ihrem Haar.

Auf dem Fensterbrett ein Rabe

Hat den Albtraum mitgenommen. 

      

Trägt ihn nun auf seinen Schwingen    

Fort bis in den nächsten Traum.

Nachtmahr, Albtraum, dunkle Gabe:

Wird er dann dem Nächsten bringen.

      

Advertisements

9 Gedanken zu “Nachtmahr

  1. Ja, du tust dich schwer mit den dunklen Mächten und der Nacht. Du hast schlechte Erfahrungen und Träume. Aber der Rabe ist dir sehr gut gelungen: Ein Todesbote umrahmt vom Grün der Hoffnung und des Lebens. Ist das für mein Tattoo?

    Gefällt 1 Person

  2. Raben sind einfach wundervolle Tiere. Ich habe hier in der Gegend einen ganzen Schwarm. Ist einfach ein mulmig-tiefes Gefühl, wenn sie einem in die Augen sehen…quasi wie in die Seele.
    Sehe sie nicht nur als Todesboten,sondern schreibe ihnen durchaus mehrere positive Symbole zu. ‚Meine‘ Raben in Träumen sind meist einfach nur verspielte, freie, unbekümmerte Vögel: stumm und weise.

    Tatoos hab‘ ich selbst keine. Hätte ich aber eines, wäre es mit Sicherheit ein Rabe 😊

    Hast du denn schon ein Motiv fertig? Jetzt sag nicht, es wird tatsächlich ein Rabe! ^^

    Gefällt 1 Person

  3. Ich selbst mag Raben auch sehr, sehr gern. Für mich sind sie keine Todesboten (wozu sie der Mensch gemacht hat), sondern sehr intelligente und fürsorgliche Tiere (entgegen dem Begriff „Rabeneltern“ – auch so ein dummer Ausdruck aus Menschhirn).
    Kennst Du von Edgar Allen Poe „The Raven“? …… Nevermore…. Faszinierend.
    Herzliche Grüße Rita

    Gefällt 2 Personen

  4. Wenn ich hier am Main mit dem Mountainbike entlang fahre, komm ich oft auf eine Wiese, wo viel Rabenkrähen leben. Ja, es sind Rabenkrähen, aber keine wirklichen Raben. Der Unterschied liegt daran, dass der Rabe noch unter dem Schnabel Federn hat. Ich möchte mir einen Raben tätowieren lassen auf den Oberarm und da such ich ein Motiv. LG PP ❤

    Gefällt 1 Person

  5. Ich liebe Edgar Allan Poe und „The Raven“ ist für mich das beste Gedicht, das die Welt je gesehen hat. Deshalb will ich doch auch den Raben tätowiert haben und darunter die Schrift: „Nevermore!“

    Gefällt mir

  6. Edgar Allan Poe ist der Gott der Dichter und Schriftsteller. Sein „Rabe“ hat Kultstatus und ist für mich das beste Gedicht der Welt. Deshalb will ich doch den Raben auf meiner Haut: Weil ich der absolute Poe-Liebhaber bin 😉 Es soll eine Verbeugung vor diesem Dichter sein auf meiner Haut. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s