Das Märchen vom perfekten Kleid

Es war einmal eine Prinzessin, die war so schön, dass alle Kleider wie Lumpen an ihr aussahen.

Da ließ der König Leute aus allen Ländern kommen, die sollten ihre schönsten Gewänder zeigen. 

Und so geschah es auch. 

Der erste war ein kräfiger Mann, der verstand sich auf Felle. Er zeigte der Prinzessin die edelsten Tierhäute und gab ihr ein Kleid aus Hermelin. Das zog sie an, drehte sich um die eigene Achse und begutachtete sich im Spiegel. Doch das Kleid passte nicht zu der Prinzessin und der Mann wurde fortgeschickt.

Als zweite kam eine Schneiderin, die hatte die edelste Seide und samtene Stoffe. Sie zeigte der Prinzessin ein purpunes Gewand und gab ihr noch ein passendes Haarband dazu. Das zog sie an, drehte sich um die eigene Achse und begutachtete sich im Spiegel. Doch das Kleid passte nicht zu der Prinzessin und die Schneiderin wurde fortgeschickt.

Die dritte Person war eine Hexe, die hatte seherische Fähigkeiten. Sie sah der Prinzessin in die Seele und gab ihr einen Zaubertrank. Den trank die Prinzessin, drehte sich um die eigene Achse und begutachtete sich im Spiegel. Da sah sie einen wunderschönen Falken im Federkleid. Sie dankte der Hexe, breitete ihre Flügel aus flog davon.

Und wenn sie nicht gestorben ist, dann tanzt sie noch immer mit den Vögeln durch den Himmel. 

  

  

  

Advertisements

3 Gedanken zu “Das Märchen vom perfekten Kleid

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s